DeKa Schallschutz

Das menschliche Ohr nimmt eine Erhöhung der Lautstärke von 10 db(A) subjektiv als Verdopplung wahr.

Flüstern 30 dB(A)
Konzentrationsstörungs-
schwelle 40 dB(A)
Radio/TV Zimmerlautstärke 50-55 dB(A)
Staubsauger 70 dB(A)
Straßenverkehr 80 dB(A)
Kreissäge/Discothek 100 dB(A)
Schmerzgrenze 120 dB(A)
Flugzeug 140 dB(A)
Darstellung verschiedener Schallschutzgläser

Überall dort wo es einen vermehrten Lärmpegel gibt, empfehlen sich Schallschutzfenster. So zum Beispiel bei Häusern oder Wohnungen die an der Straße, neben der Bahnlinie oder auch in der Nähe eines Flughafens stehen. Ein erhöhter Lärmpegel bedeutet für die Bewohner Stress und Unruhe. Mit einem Schallschutzfenster lässt sich dies vermeiden. Ein Stück Lebensqualität kann zurück gewonnen werden.

Zu beachten ist: Der Schallschutzwert des Glases ist nicht auf das komplette Element übertragbar. Damit der Lärm wirklich draußen bleibt, kommt es entscheidend auf die fachgerechte Montage des Fensters an. Das Serienglas entspricht 32 dB(A).

Schallschutzglaeser

© 2016 DeKa Kunststoffenster GmbH